Das Gebäude in dem sich BELARO befindet, war seid seiner Erbauung 1960 dem Tanz und der Tanzkultur gewidmet. Architekt und Inhaber des Gebäudes, Herr Ottmar Villich hat das Thema Tanz und Kultur, inspiriert durch seine eigene Tänzerkarriere, in die Gemäuer mit einfließen lassen. Im unteren Bereich befindet sich der Tanzbazar mit angeschlossenem Atelier. Hier findet man alles was Tanzbekleidung betrifft. Vom Ballettschläppchen bis zum aufwendig in Handarbeit gefertigtem Turnierkleid. Im einzigartigen Gewölbekeller befindet sich ein italienisches Spitzenrestaurant in Sternekochqualität. Außerdem befindet sich im Dachgeschoss eine asiatische Kampfkunstschule, in der auf höchstem Niveau die Kunst der Selbstverteidigung gelehrt wird.

Die Ballett und Tanzschule BELARO befindet sich im ersten OG. des Hauses und verfügt neben einem gemütlichen Thekenbereich, der zum verweilen einlädt, über eine geräumige Umkleide und nicht zu vergessen einen ca. 200 qm großen Ballettsaal mit Echtparkett und einer 12 Meter Spiegelwand. Die Inneneinrichtung ist angelehnt an ein wiener Kaffeehaus. Marmortische, Holzstühle und Kronleuchter sind das Leitmotiv. Dies, gepaart mit vielen kleinen Accessoires rund um das Thema Ballett und Tanz, haben wir eine stilvolle und dem klassischem Ballett würdige Atmosphäre geschaffen.

Am 25 August 2012 gründeten wir die Ballett und Tanzschule BELARO. Angefangen mit 2 Schülerinnen, stand für uns von Beginn an im Focus dem klassischen Ballett eine niveauvolle Plattform zu bieten. Inzwischen freuen wir uns, unsere Mitgliederanzahl deutlich erhöht zu haben, was es uns ermöglicht zahlreiche Projekte rund um das Thema Tanz durchzuführen.

Vor allem möchten wir den Tanz sichtbar machen! D.h.: Bei uns wird nicht im stillen Kämmerchen ziellos vor sich hin trainiert. Wir sind stehts bestrebt unsere Tänzerinnen aller Altersstufen auf der Bühne zu präsentieren. Das schafft Gemeinschaft, Spaß und Motivation!

Desweiteren treten wir Jahr für Jahr den Beweiß an, das der Tanz über alle geographischen und ideologischen Grenzen hinweg verbindet. Unsere Schüleraustauschprogramme und Auslandsreisen sind nicht nur touristisch interessant, sie schaffen Gemeinschaft, fördern Selbständigkeit, Selbstbewusstsein, Weltoffenheit, Toleranz und tragen dazu bei zu verstehen, das etwas „Fremdes“ in erster Linie eine Bereicherung ist! Unsere bisherigen Austauschprogramme und Reisen nach Kiew, Wien, Taranto u.v.m. haben all dies und noch viel mehr bewiesen und werden es in Zukunft auch weiterhin tun.

Mehr zu Uns, unserem Unterichtsangebot,  finden Sie auf unseren weiteren Seiten, oder besuchen Sie uns doch einfach in unseren Räumlichkeiten. Wir freuen uns sehr auf ihren Besuch.

Presse schreibt über uns

Rhein – Erft Rundschau

„Belaro reist nicht nach Kiew“ 24.03.2014

„Blümchen und Rüschen sind in“ 06.04.2014

„Night Fever lässt Medio beben“ 14.03.2014

BM-TV

„Weihnachtsgala der Tanzschule Belaro“

„Tag der Vereine“ in Bergheim

„Kulturaustausch in der Tanzschule Belaro“

Kölner Stadt-Anzeiger

Bergheimer tanzten im Regen“ 29.06.2014

SüdWestWind e.V. – DER BÜRGERVEREIN FÜR BERGHEIM SÜD-WEST

„Tag der Vereine 2015“

Kunst und Kultur unter einem Dach